Pokalaus der Herren in Runde 3

Am letzten Wochenende (17.11) mussten unsere Füchse im Pokal gegen den Erstligisten TV Schriesheim ran.
Coach Ralf Buckermann standen dabei folgende Spieler zur Verfügung: [T] Till Reimer, [C] Kevin Buckermann, Jannis Kempkes, Jan Niklas Buckermann, Julius Kaps, Vincent Fröhlich, Jens Kürbis, Tim Osterkamp, Timm Kempkes, Markus Jendrike, Maximilian Braun, Marvin Höcker, Helmut Hobje, Fabian Hehn und Niklas Skalix

Der Pokalkracher war vom ersten Bully an hart umkämpft. In der 4. Spielminute ging der Favorit aus der 1. Liga, durch Nationalspieler Felix Künnecke (Assist: Julius Heuer) in Führung. In der 7. Spielminuten erhielt Leonard Laage wegen Stockschlag eine Zweiminütige Strafe. Die folgende Überzahl konnten die Füchse jedoch nicht zum Ausgleich nutzen. Jan Niklas Buckermann erhielt in der 11. Spielminute ebenfalls eine zweiminütige Strafe (Blockieren des Stocks), welche jedoch ebenfalls ohne Tor überstanden wurde. Weiter ging es in der 17. Spielminute mit Strafen auf beiden Seiten (Überharten Körpereinsatz), jedoch ohne Tore im anschließenden 4 vs. 4. In der letzten Minute des ersten Drittels erhielt Schriesheim erneut eine Zweiminutenstrafe. Die daraus resultierende Überzahl konnten die Füchse endlich zum verdienten Ausgleich, durch Tim Osterkamp auf Zuspiel von Jan Niklas Buckermann, nutzen.

Im zweiten Drittel fanden die Gäste aus Schriesheim den besseren Start und gingen nach vier gespielten Minuten mit 1:2 in Führung (Leonard Laage; Assist: Benjamin Rudin). Der Ausgleich ließ jedoch nicht lange auf sich warten. In der 25. Spielminute blieb Kevin Buckermann vor dem Tor eiskalt und netzte zum 2:2 ein. Nach weiteren vier Minuten erhielt Gästespieler Patrick Pfanne eine 2 + 2 Strafe wegen überhartem Körpereinsatz und anschließender Reklamation. Nur eine Minute später gesellte sich Kevin Buckermann, ebenfalls wegen Reklamieren, auch auf die Strafbank. Beim anschließenden 4 vs. 4 nutzte Tim Osterkamp ein Zuspiel von Jan Niklas Buckermann zur erstmaligen Führung der Füchse. Diese konnte allerdings nicht lang gehalten werden, da Felix Bauer bereits zwei Minuten später zum Ausgleich und Patrick Pfanne im Anschluss zur erneuten Führung der Schriesheim traf. Die Füchse zeigten jedoch eine bemerkenswerte kämpferische Leistung und ließen die Köpfe keinesfalls hängen. Kurz vor Ende des Drittels wurde der Einsatz erneut belohnt. Kevin Buckermann traf auf Vorlage von Tim Osterkamp zum 4:4 Pausenstand.

Im letzten Spielabschnitt wollten die Füchse noch einmal alles geben, um in die nächste Runde einzuziehen. Aber schonwieder gelang es den Gästen besser in das Drittel zu starten. Sie schossen nach sieben gespielten Minuten den erneuten Führungstreffer. Eine weitere Überzahl der Füchse brachte nicht den ersehnten Ausgleichstreffer und so musste der Druck nach und nach gegen den starken Erstligisten erhöht werden. Die sich daraus resultierenden Lücken nutzten die Gäste eiskalt und erhöhten sechs Minuten vor Abpfiff auf 4:6. Trotz hohem Einsatz und großer Leidenschaft kamen die Füchse nicht mehr zum Anschlusstreffer und so musste man sich letztendlich knapp geschlagen geben.

Trotz der Enttäuschung und dem damit verbundenen Ausscheiden im Pokal, können die Füchse stolz sein. Mit viel Engagement hat man es dem Favoriten aus der ersten Liga nicht leicht gemacht und für ein spannendes Pokalspiel gesorgt. Mit einer etwas besseren Chancenverwertung wäre die kleine Sensation durchaus möglich gewesen.
Das Team bedankt sich bei den zahlreichen Fans, die lautstark unterstützt und das Team vorangetrieben haben. Wir hoffen am 30.11 zum Topspiel gegen Tabellennachbar Bremen erneut auf eure überragende Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.