U11 beendet die Saison auf Platz 6

Am 10.04. fand der letzte U11 Spieltag in Refrath statt.
Es spielten: Jonas (C), Nuria, Sergey, Tim, Julius, Carey, Rabea, Benedikt, Luis, Franziska und Henri

Leider fiel Torhüter Jason an diesem Tag krankheitsbedingt aus, sodass Carey und Benedikt sich diesen Job teilten.
Im ersten Spiel ging es gegen den TB Burgsteinfurt, der vor dem Spieltag auf dem 5. Tabellenplatz stand. Die Jungs und Mädels gaben alles auf dem Feld, doch vorne wollte das Ding einfach nichts ins Tor, während Carey im Tor hinten viel zu tun bekam. Nach 5 Minuten führte Burgsteinfurt bereits mit 4:0, ehe Nuria das erste Füchsetor an diesem Tag erzielte. Jetzt kamen die Füchse besser ins Spiel. Zwar musste Carey wenig später noch einmal hinter sich greifen, Tim und Luis stellten aber den Anschluss wieder her. Leider hielt die Powerphase der Füchse nicht allzu lang und bis zur Pause stand es bereits 3:9. Trotzdem gaben die jungen Füchse auch in der zweiten Hälfte nicht auf. Jonas und Luis konnten sich noch auf der Torschützenliste eintragen. Das Endergebnis fiel am Ende mit 5:15 etwas zu hoch aus und spiegelte nicht ganz den Spielverlauf wieder.

Also hieß es einfach abhaken und im zweiten Spiel besser machen. Der Gegner hieß hier Lintorf, die auf Platz 7 der Tabelle standen. Das Hinspiel hatten die Füchse gewonnen und so rechnete man sich auch dieses Mal gute Chancen aus. Carey, die wirklich ihr bestes gegeben hatte im Tor, tauschte nun die Ausrüstung mit Benedikt und agierten fortan auf dem Feld.
Das Spiel war gerade angepfiffen und da musste Benedikt auch schon hinter sich greifen. 0:1 nach 15 Sekunden. Mieser Start! Dennoch ließen die Füchse sich nicht beeindrucken und kamen von Minute zu Minute besser ins Spiel. Nach vorne waren zeitweise gute Kombinationen zu sehen und auch hinten stand man sicher. Sergey (2) und Jonas brachten die Füchse mit 3:1 in Front. Nun ging es Schlag auf Schlag, doch die Füchse konnten die Führung halten und es ging mit 7:5 in die Halbzeit. Auch nach der Halbzeit dominierten die Füchse weiterhin das Spielgeschehen. Luis (2) und Nuria trafen auf Seiten der Füchse, Lintorf schlug 2 Mal zu, ehe die „verrückte Minute 11“ startete. Unkonzentration machte sich sowohl auf der Bank als auch auf dem Feld bemerkbar. Plötzlich hörten die Füchse auf zu spielen und waren sich scheinbar viel zu sicher, dass sie das Feld als Sieger verlassen würden. Das wurde in Minute 11 eiskalt bestraft. Lintorf traf 3 Mal und glich somit aus. Als Konsequenz nahmen die Trainerinnen Lea und Lena eine Auszeit und stellten noch einmal auf 2 Reihen um. Die kurze Ansprachen schien gewirkt zu haben. Die Füchse wachten wieder auf und zeigten die letzten 10 Minuten endlich, was sie konnten und leider die Saison über nicht gezeigt hatten. Alle Spieler gingen mit Biss und Willen in die Zweikämpfe und man konnte ihnen ansehen, dass sie diesen Sieg jetzt unbedingt wollten. Und diese Mühen wurden auch belohnt. Sergey (3), Jonas (3) und Tim trafen zum 17:10 Endstand.

Zwar änderte dieser Sieg nichts mehr an der Tabellenplatzierung, dennoch sorgte er für einen versöhnlichen Abschluss der Saison. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die U11 diese Saison zwar „nur“ den 6. Platz belegt hat, aber sich alle Spieler individuell weiterentwickeln konnten (einige spielen bereits U13 trotz des jungen Alters). Viele Spiele gingen leider trotz einer guten Leistung verloren, was teils Pech und teils an der mangelnden Chancenverwertung oder Konzentration lag. Das Team ist immer noch sehr jung und hat großes Potential, was hoffentlich in der nächsten Saison auch ausgeschöpft wird. Lediglich Kapitän Jonas, Rabea und Carey werden das Team altersbedingt verlassen müssen, somit wird auch im nächsten Jahr ein starkes Team gemeldet werden können, was hoffentlich auch auf einem höheren Tabellenplatz wiedergespiegelt wird.

(lbe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.