Derbysieg zum Heimspielauftakt

Die Damen starteten am 21.09.2019 in die Heimspielsaison. Es ging direkt mit einen Derby gegen die SSF Dragons Bonn los, sodass den Zuschauern im Fuchsbau ein spannendes Spiel bevorstand.
Die Coaches Kevin und Ralf Buckermann konnten auf folgenden Kader zurückgreifen:

Dimitra Schöpp, Laura Göbel, Riana Mena König, Shawnee Jürgens, Anna-Lena Best, Winona Jürgens, Jana Baccus, Lena Göbel, Jana Bornemann, Madelyn Castillo Lantigua, Sarah Hoymann, Greta Melchert, Annika Hinz, Lara Kürbis, [T] Miriam Rustemeier, Corinna Elsemann und Lea Hübel.

Die Füchse starteten direkt mit Power in die Partie. Den Bonnerinnen, die heute ihr erstes Saisonspiel absolvierten, waren deutliche Startschwierigkeiten anzumerken. Die Defensive der Bundesstädterinnen stand sehr unsicher, sodass Jana Baccus immer wieder in der Mitte freistand. Diesen Freiraum konnte sie gleich doppelt nutzen und die Füchse nach 6 und 8 Minuten mit 2:0 in Front schießen (Assists: Lena Best und Annika Hinz). Die Bonnerinnen ließen sich davon nicht entmutigen und konnten kurz darauf den Anschlusstreffer erzielen. Friederike Schlotmann setzte zum Bogenlauf an und konnte nicht ausreichend gestoppt werden. Nach 16 Minuten stellte Riana Mena König auf Vorlage von Winona Jürgens den alten Abstand wiederher.

Das zweite Drittel starteten die Füchse mit einem Patzer. Die Füchse hatten den Angriff der Bonnerinnen eigentlich schon sicher abgefangen, hielten den Ball in der Mitte dann zu lange, sodass Friederike Schlotmann den Ball wiedereroberte und links oben im Eck von Miriam Rustemeier versenkte (2:27 Minuten).
Die Bonnerinnen bekamen daraufhin die Chance auszugleichen (5:50 Minuten). Winona Jürgens musste wegen Stockschlags für zwei Minuten auf die Strafbank. Bonn nutzte diese Möglichkeit aber nicht und begang ebenfalls einen Stockschlag, der zu einer Strafe führte. Elena Bröker musste diese absitzen (7:36 Minuten). Das kurzzeitige 4 gegen 4 blieb ereignislos, in der anschließenden Überzahl gelang Jana Baccus (Vorlage Lena Best) das 4:2 (9:29 Minuten). In der Folge nahmen die Füchse das Spiel wieder in die Hand und erhöhten bis zur Drittelpause auf 6:2. Lena Best war per Penalty erfolgreich (11:26 Minuten) und Riana Mena König gelang ein Traumtor per Volleyabnahme (17:07).

Im letzten Drittel begruben die Füchse die Bonner Hoffnungen doch noch zurückzukommen direkt. Nach 17 Sekunden erhöhte Jana Baccus mit ihrem nun 4. Treffer am heutigen Tage auf 7:2. Erneut legte Lena Best vor. 4 Minuten später traf Shawnee Jürgens nach Pass von Lena Göbel zum 8:2 und eine weitere Minute später machte Riana Mena König (Assist Winona Jürgens) den Sack endgültig zu.
Die letzten 15 Minuten hatten die Füchse noch zahlreiche Chancen den Spielstand zweistellig zu machen, es gelang aber kein weiterer Treffer. Die Bonnerinnen waren sichtlich kaputt und so ging der erste Heimsieg aufs Konto der Füchse Mädels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.