Interview: Marie Hu und die französische Nationalmannschaft

1743668_10202362462156282_1043544800_n

Anfang Februar traf sich die französische Nationalmannschaft in Lyon zu einem Trainingslager. Mit dabei war auch zum ersten Mal unsere Füchsespielerin Marie Hu. Marie spielt im Damen Team auf dem Großfeld auf der Position der Verteidigerin. Im Interview spricht sie darüber, wie der Kontakt zur französischen Nationalmannschaft zu Stande kam, ihre Eindrücke vom Trainingslager und die bevorstehenden Aufgaben mit den Füchsen.

– Bonjour Marie, am Wochenende warst du das erste Mal bei der Damennationalmannschaft von Frankreich. Erzähl uns erst einmal, wie der Kontakt zu Stande gekommen ist?

M: „Salut! Ich muss einem Schiedsrichter und Spieler aus den Niederlanden danken. Anfang Dezember wurde unser Pokal Spiel gegen Berlin von Victor de Bruin gepfiffen. Im Anschluss des Spiels sind wir im Gespräch gekommen und er fragte mich, ob ich schon in der Nationalmannschaft spielen würde. Meine Überraschung war sehr groß und ich antwortete natürlich „Nein“. Victor hatte die französische Mannschaft während eines internationales Turniers in Amsterdam gesehen und hat mir sehr empfohlen mit der Mannschaft Kontakt aufzunehmen. Ich habe einen Mail geschrieben und habe einfach diese Geschichte erzählt, allerdings war ich davon überzeugt, dass es nichts werden würde. Und Überraschung, zu Weihnachten kriege ich Post mit einer Einladung zum Trainingslager in Lyon. Also Danke Victor !“

– Hast du jemals schon darüber nachgedacht, irgendwann für die französische Nationalmannschaft spielen zu können oder hast du dir über den internationalen Verlauf deiner Floorballkarriere keine Gedanken gemacht?

M: „Nie. Für mich ist Floorball seit mehreren Jahren ein Hobby. Ich habe sehr viel Spaß in meinem Düfü Damenteam und in meiner Hobby Mannschaft „Glück Auf“. Der Gedanke bei der Nationalmannschaft spielen zu dürfen, ist mir vor diesem Spiel im Dezember nie in den Sinn gekommen.“

– Was sind deine Eindrücke vom Trainingslager in Lyon? Wurdest du gut aufgenommen von der Mannschaft?

M: „Ich wurde sehr gut aufgenommen. Die Mädels und dem Staff sind sehr nette Leute und sie haben mich sehr herzlich aufgenommen. Das Trainingslager war sehr gut organisiert aber auch sehr anstrengend. Wir hatten sehr wenig Pausen und waren ständig in Bewegung.“

– Bist du zufrieden mit deiner Leistung?

M: „Leider nicht wirklich. Ich war vor dem Trainingslager sehr nervös und habe mich sehr stark Unterdruck gesetzt. Läuferisch habe ich eine gute Leistung geliefert, leider bei den Schüssen und Passübungen habe ich nicht gezeigt was ich eigentlich kann. Während eines kleinen Spiels konnte ich aber mein Spielverständnis zeigen und konnte mit meiner Teamkolleginnen ein gutes Spiel abliefern.“

– Was nimmst du von dem Trainingslager mit?

M: „Ich nehme mit, dass ich noch viel zu tun habe um mich zu verbessern. Ich muss unbedingt an meiner Technik arbeiten und weiterhin schnell und fit bleiben. Ich hoffe, dass meine Leistung ausreichend war und dass ich eine Einladung zu einer der nächsten Trainingslager bekommen werde.“

– Wie schätzt du das Niveau vom Floorball in Frankreich ein?

M: „Floorball ist in Frankreich noch am Anfang. Das Damenteam wurde vor einem Jahr gegründet, hat aber schon 2 Siege letztes Jahr bei Testspielen gegen England gewonnen. Sie haben sich in der kurzen Zeit viel und sehr positiv entwickelt.
Das Männerteam war letzte Woche bei der Qualifikation für die Weltmeisterschaft dabei und konnte gegen die Ukraine einen Sieg holen.
Ich glaube Frankreich könnte im naher Zukunft für Überraschungen sorgen.“

– So, anschließend noch eine Frage zum Vereinsteam. Welche Aufgabe steht für das Damenteam der Füchse als nächstes an?

M: „Am Wochenende steht das vorletzte Spiel der Großfeld Saison bevor. Wir werden noch alles geben um einen Sieg zu holen und um vielleicht noch unsere Chance auf die Play-Offs zu erhöhen.“

– Vielen Dank fürs Interview. Wir wünschen dir weiterhin maximalen Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.