1. FBL Damen: Heimsieg bringt drei weitere Punkte

Foto: Christian Renner

Am 17.09.2022 fand das erste Heimspiel der Saison 2022/23 im Fuchsbau statt. Unsere Damen trafen auf die FloorballBB United, eine Spielgemeinschaft aus 9 Berliner- und Brandenburger Vereinen, die diese Saison zum ersten Mal in der Bundesliga startet.

Für die Füchsinnen liefen auf:
Daniela Strüngmann (T), Laura Göbel, Theresa Beppler-Alt, Lena Best (C), Lea Hübel, Winona Jürgens, Marie Hu, Maren Graef, Lena Göbel, Franziska Kallweit, Anne Scheunemann, Janika Willingmann und Miriam Rustemeier (T)

In den ersten Minuten mussten sich die Füchsinnen erstmal an das unkonventionelle Spiel der Berlin-Brandenburgerinnen gewöhnen.
Diese stürmten geradezu auf die Füchsinnen los, warfen sich in die Zweikämpfe und zerstörten regelrecht das Spiel der Füchsinnen. So entwickelte sich ein wildes Hin- und Her mit wenig Struktur auf beiden Seiten. In der 4. Minute gelang Franziska Kallweit bei ihrem ersten Einsatz in der Bundesliga gleich das erste Bundesligator (Vorlage Winona Jürgens). Dies gab den Füchsinnen etwas Sicherheit und von Minute zu Minute konnte man ein strukturiertes Spiel etablieren. Nach 5 Minuten netzte Lena Best (Assist Winona Jürgens) per Distanzschuss zum 2:0 ein. Drei Minuten später legte die selbe Kombination das 3:0 nach. Eine Unaufmerksamkeit in der Defensive brachte FloorballBB United zurück ins Spiel. Ein Schuss von Miriam Hentschel knapp hinter der Mittellinie wurde ungünstig abgefälscht und landete unhaltbar im Füchsetor. Davon ließen sich die Füchsinnen aber nicht beeindrucken. Bis zur Pause erhöhten sie auf 6:1. Winona Jürgens (Vorlage Lena Best), Lena Best (Assist Janika Willingmann) und Theresa Beppler-Alt (Vorlage Winona Jürgens) sorgten für die Tore. Der Treffer von Theresa Beppler-Alt fiel in Unterzahl, während Laura Göbel wegen Haltens für zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen musste.

Das zweite Drittel gestaltete sich ähnlich.
FloorballBB United zeigte weiterhin eine hohe Laufbereitschaft und setzte die Füchsinnen früh unter Druck. Sobald diese erste Angriffswelle allerdings überwunden worden war, bekamen die Füchsinnen viel Platz in der Hälfte der Gegnerinnen. Maren Graef (Assist Theresa Beppler-Alt) und Lena Best (Assist Janika Willingmann) konnten innerhalb von zwei Minuten auf 8:1 hochschrauben. In der 5. Spielminute musste Winona Jürgens wegen Haltens für zwei Minuten auf die Strafbank. FloorballBB United nutzte dies für ihren zweiten Treffer. Bis zur Pause konnten Marie Hu (Vorlage Lena Göbel) und Lena Best (Vorlage Janika Willingmann) das Ergebnis auf 10:1 erhöhen.

Im dritten Drittel zollten die Gäste ihrem kraftraubenden Spiel Tribut. Es war ihnen anzumerken, dass die Kräfte schwanden. Zwar konnten sie einen weiteren Treffer markieren (3. Minute), mussten aber auch sieben weitere Mal ins eigene Tor greifen. Vier weitere Tore von Lena Best (Assists 2x Janika Willingmann, Marie Hu, Winona Jürgens) und je ein Treffer von Winona Jürgens, Marie Hu und Anne Scheunemann sorgten für den 17:3 Endstand.

Weiter geht’s kommenden Samstag auswärts in München. Um 14 Uhr treffen unsere Damen dann auf den FC Stern München.

Neuzugang Franziska Kallweit erzielt ihr erstes Bundesligator (Foto: Christian Renner)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.