Herren ziehen souverän in die 2. Runde des Floorball Deutschland Pokals ein

Nach einer langen und intensiven Saisonvorbereitung stand für die Herrenmannschaft der Dümptener Füchse am vergangenen Sonntag (15.09.) endlich der Pflichtspielauftakt der Spielzeit 19/20 auf dem Programm.
Traditionell beginnt diese mit der ersten Runde des Floorball Deutschland Pokals. Das Los teilte den Füchsen den bayerischen Regionalligisten TV Augsburg zu, der durch seine niedrigere Spielklasse das Heimrecht nutzen konnte.
Dementsprechend reisten die Mülheimer bereits am Vortag nach Augsburg, um Sonntag in bestmöglicher Verfassung auf dem Feld zu stehen.
Trainer Ralf Buckermann konnte dabei auf den folgenden Kader zurückgreifen:

Till Reimer (G), Lennart Gottwald, Jannis Kempkes, Marvin Höcker, Helmut Hobje, Niklas Skalix, Felix Grün, Kevin Buckermann, Timm Kempkes, Tim Osterkamp und Jan Niklas Buckermann

Zu ihrem ersten Pflichtspieleinsatz kamen außerdem die Nachwuchsspieler Vincent Fröhlich und Maximilian Braun, sowie Markus Jendrike, der von Bielefeld an die Ruhr gewechselt ist. Und auch Christopher Rustemeier konnte nach langer Verletzungspause sein Comeback bestreiten.

Von Spielbeginn an war deutlich zu erkennen, wer die höherklassige Mannschaft auf dem Feld ist. Die Füchse übernahmen sofort das Kommando und ließen dem Gastgeber nur wenige Spielanteile, lediglich der letzte Schritt ließ lange auf sich warten. In der 7. Spielminute war es dann endlich Jan Niklas Buckermann, der die Vorarbeit von Neu-Fuchs Markus Jendrike zur verdienten Führung einnetzte. Damit schien das Eis gebrochen zu sein und die Füchse kaum noch zu halten. In den folgenden Minuten konnte die Führung um weitere fünf Tore erhöht werden und auch der Anschlusstreffer zum 6:1 in der 16. Spielminute, brachte die Füchse nicht aus ihrem Konzept. Mit einer 7:1 Führung ging es in die erste Drittelpause.
2:0 Helmut Hobje (Assist: Marvin Höcker), 3:0 Christopher Rustemeier (Assist: Vincent Fröhlich), 4:0 & 5:0 Jan Niklas Buckermann (Assist: 2x Helmut Hobje), 6:0 Christopher Rustemier, 7:1 Tim Osterkamp (Assist: Jannis Kempkes)

Zurück auf dem Feld ruhten sich die Füchse zunächst etwas auf ihrer Führung aus, bevor Marvin Höcker (Assist: Jan Niklas Buckermann) diese in der 25. Spielminute weiter ausbaute. Dem folgte in der 30. Spielminute dann gleich ein Doppelschlag von Vincent Fröhlich (Assist: Felix Grün) und Tim Osterkamp (Assist: Christopher Rustemeier), zu den Toren 9 und 10 der Gäste.
Konzentriert und überlegen spielten die Füchse ihr können aus. Der Gastgeber aus Augsburg kämpfte jedoch aufopferungsvoll und belohnte sich in der 37. Spielminute mit einem weiteren Tor zum 2:11 aus Sicht der Hausherren. Die Mülheimer antworteten jedoch erneut schnell und so ging es mit elf Toren Vorsprung in die zweite Drittelpause.
11:1 Vincent Fröhlich (Assist: Jannis Kempkes), 12:2 Timm Kempkes (Assist: Markus Jendrike), 13:2 Markus Jendrike (Assist: Jan Niklas Buckermann)

Im Schlussdritte nahmen die Füchse dann etwas Tempo raus und erspielten sich nur noch wenige gute Torchancen. Auch ein Penalty konnte erfolgreich vom Schlussmann der Augsburger abgewehrt werden. In der 50. Spielminute war es dann jedoch erneut Jan Niklas Buckermann, der das Zuspiel seines Bruders Kevin verwerten konnte. Dem folgten noch zwei weitere Tore der Gäste, bevor Daniel Kehne auf Seiten der Augsburger einen Fehlpass ausnutze und den Schlusspunkt zum 16:3 setzte.
15:2 Christopher Rustemeier (Assist: Jan Niklas Buckermann), 16:2 Kevin Buckermann

Souverän und ungefährdet ziehen die Füchse damit in die 2. Runde des Floorball Deutschland Pokals ein, wo sie mit der SG Hochdahl-Aachen ein weiterer Regionalligist erwartet.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei der Mannschaft des TV Augsburg bedanken, die sich als super Gastgeber präsentierten und trotzt klarer Verhältnissen auf dem Spielfeld, mit Fairness und Freundlichkeit überzeugten. Vielen Dank und Grüße in den Süden!

Für die Füchse startet am kommenden Samstag (21.09. – 16:30 Uhr) endlich auch die Liga. Dann zu Gast im Fuchsbau: Tollwut Ebersgöns. Vorher bestreiten die Damen bereits ihr zweites Spiel der 1. Floorball Bundesliga gegen die Nachbarn aus Bonn (13:30 Uhr).

(mhö)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.