Herren ziehen souverän in die dritte Runde des Floorball Deutschland Pokals ein

Kapitän Kevin Buckermann konnte am Samstag 5 Tore erzielen.

Am Samstag (14.10.17) ging es für die 2. Bundesliga Mannschaft der Füchse zum Zweitrunden-Pokalspiel gegen den Regionalligisten vom MTV Mittelnkirchen.
Folgender Kader kämpfte um den Einzug in die nächste Runde:

[T] Till Reimer, Lennart Gottwald, Jannis Kempkes, Jan Niklas Buckermann, [C] Kevin Buckermann, Felix Grün, Tim Osterkamp, Timm Kempkes, Marvin Höcker, Raphael Röttges, Martin Plaspohl, Christopher Rustemeier

Die Füchse brauchten zunächst einige Minuten, um in ihr Spiel zu finden und sich auf den physisch starken Gegner einzustellen, konnten dann aber in der 6. Spielminute durch Kevin Buckermann auf Vorarbeit von Timm Kempkes den ersten wichtigen Treffer des Spiels erzielen.
Im weiteren Verlauf waren die Füchse weiter die spielbestimmende Mannschaft, jedoch fehlte des Öfteren der letzte gefährliche Pass, um die Führung weiter auszubauen.
Dies gelang jedoch in der 14. Minute gleich doppelt: Durch Tore von Timm Kempkes (Assist: Jan Niklas Buckermann) und Felix Grün (Assist: Tim Osterkamp) konnte die Führung auf 0:3 erhöht werden.
Das erste Drittel endete mit einem weiteren Tor von Kevin Buckermann auf Vorarbeit von Timm Kempkes und so ging es mit einem vier-Tore-Vorsprung in die erste Pause.

Im zweiten Drittel fanden die Füchse immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich eine Vielzahl an Torchancen, welche in Person von Timm Kempkes (Assist: Raphael Röttges), Felix Grün (Assist: Christopher Rustemeier) und Kevin Buckermann in zählbares umgewandelt wurden.
In der 31. Spielminute erlitt das Spiel der Gäste durch den ersten Gegentreffer des Tages einen kleinen Dämpfer, von welchem sich die Füchse jedoch nicht beeinflussen ließen.
Ganz im Gegenteil, sie spielten weiter mit Druck nach vorne und so gelang es Tim Osterkamp gleich dreimal in Folge den Gegnerischen Torhüter zu überwinden (Assists: Raphael Röttges und Timm Kempkes)
Mit dem daraus resultierenden 1:10 ging es in die zweite Pause.

Zu Beginn des letzten Drittels spielten die Füchse unverändert stark nach vorne und konnten die Führung durch Tore von Christopher Rustemeier und Jan Niklas Buckermann auf elf Tore ausbauen.
In der 48. Spielminute erhielt Christopher Rustemeier eine zweiminütige Zwangspause wegen Stockschlags. Die daraus resultierende Überzahl konnten die Gastgeber mit einem Tor erfolgreich nutzen und im Anschluss erneut zum zwischenzeitlichen 3:12 nachlegen.
Zum Ende des Spiels konnten sich die Füchse jedoch wieder auf ihre Stärken besinnen und durch Tore von Tim Osterkamp und zweimal Kevin Buckermann (Assist: 2x Jan Niklas Buckermann) den 3:15 Endstand erzielen.

Somit sind die Füchse ihrer Favoritenrolle als Zweitligist in diesem Spiel mehr als gerecht geworden und souverän in die dritte Runde des Floorball Deutschland Pokals eingezogen.
In der nächsten Woche (21.10 / 18Uhr) steht mit dem Auswärtsderby in Bonn das nächste Ligaspiel auf dem Programm.

(mhö)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.