2.Bundesliga: Derbysieg für die Füchse

IMG_9179

Am Samstag, den 04.10.2014 fand das erste Heimspiel der Füchse in der Saison 2014/2015 in der 2.Bundesliga statt. Zum Auftakt stand für die Füchse direkt das Derby gegen Holzbüttgen auf dem Programm.
Coach Ralf Buckermann konnte auf dieselbe Mannschaft zurückgreifen, die schon zuvor gegen den WFC die ersten drei Punkte in der Saison einfahren konnte. Es spielten:
[T] Sebastian Schulz, Lennart Gottwald, Jan Niklas Buckermann, Jannis Kempkes, Jan Radomski, [C] Kevin Buckermann, Frederik Garre, Jens Kürbis, Felix Grün, Christopher Rustemeier, Timm Kempkes, Joose Penttilä, Jannik Wahl, Martin Plaspohl, Raphael Röttges, [T] Till Reimer

Die Stimmung war überragend als die Schiedsrichter das Derby anpfiffen und der Tatendrang unserer Füchse, den Fans einen Derbysieg zu schenken, war sofort spürbar. Die Füchse waren sofort darauf bedacht die Spielkontrolle zu übernehmen und wie erwartet stellte sich Holzbüttgen hinten rein. Doch nach 2:43 min konnte durch ein Zusammenspiel der Buckermann Brüder die Führung erzielt werden. Kevin eroberte den Ball, zog außen an einem Verteidiger vorbei, legte in den Rückraum für Jan Niklas ab, der nur noch einschieben musste. Im weiteren Verlauf des ersten Drittel versuchten die Füchse den Abwehrblock der Gäste aus Holzbüttgen zu überwinden. Die Konter konnten die Füchse immer gut abfangen, sodass es zur Pause erst mal nur 1:0 stand.

In der Drittelpause nahm man eine kleine Taktikänderung im Aufbau vor, die 3:41 min nach dem Wiederanpfiff zu einem Tor führte. Verteidiger Frederik Garre passte zu Jan Niklas Buckermann, der erneut treffen konnte. Nun wollten die Füchse mehr und hielten weiterhin das Tempo hoch. Kapitän Kevin Buckermann konnte sich erneut über Außen durchsetzen, scheiterte im Anschluss, doch Neuzugang Raphael Röttges stand goldrichtig und konnte so seinen ersten Bundesligatreffer markieren, der gleichzeitig die 3:0 Führung bedeutete. Die DJK wurde nun mutiger, beschränkte sich allerdings weiterhin aufs Konterspiel, doch nun mit Erfolg. Morten Winter konnte nach Vorlage von Mark Jones den Anschlusstreffer zum 1:3 aus Sicht der DJK erzielen. Als Kevin Buckermann eine unnötige Zeitstrafe aufgrund einer Spielverzögerung kassierte, stieg die Spannung, denn Holzbüttgen hatte nun die Möglichkeit in 2min Überzahl den Anschluss zu schaffen. Die Unterzahl der Füchse wurde gut gespielt. 46 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels bekamen die Füchse einen Penalty, der allerdings leichtfertig vom Füchsekapitän vergeben wurde.

Angetrieben durch die Fangesänge der Zuschauer, drehten die Füchse im letzten Drittel auf. Nach 43 Sekunden gelang Joose Penttilä, nach Vorlage von Christopher Rustemeier, der Überzahltreffer. Die Füchse erarbeiteten sich nun mehr Chancen und nach einem Einschlag war es Jannis Kempkes vorbehalten den lautstark umjubelten 5:1 Treffer zu erzielen. Inzwischen hatten die Füchse neue Spieler eingesetzt, die direkt den Anschluss in das Derby fanden und die Füchse noch höher in Führung schossen. So konnte Lennart Gottwald das 6:1 erzielen und 4min später traf Timm Kempkes nach einem gut vorgetragenen Konter der Füchse über vier Stationen. Die DJK versuchte ins Spiel zurück zu finden und Morten Winter konnte seinen zweiten Treffer markieren. In Minute 17:36 setzte Jan Niklas Buckermann mit seinem Treffer in Unterzahl den Schlusspunkt des Derbys, das die Füchse mit 8:2 gewannen.

Im Vergleich zum Spiel gegen den WFC waren Verbesserungsansätze zu erkennen. Wichtig aus Sicht der Füchse ist, dass der Saisonstart mit der maximalen Punkteausbeute aus zwei Spielen geglückt ist und nun der zweite Tabellenplatz hinter Bremen eingenommen wurde. Kommenden Samstag empfangen die Füchse den stark in die Saison gestarteten TSV Neuwittenbek. Anstoß ist erneut um 16:30 Uhr in der Holzstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.