Erfolgreicher letzter Verbandsligaspieltag

Am 2.05.2010 fand der letzte Spieltag der Saison 2009/2010 statt. Die Füchse standen schon als Meister fest, doch strebte man das Ziel, ungeschlagen die Saison zu beenden, an. Aufgrund des parallel laufenden U17-Spieltages war man diesmal „nur“ mit 2 Blöcken „angereist“. Der erste Block um Kapitän Kevin Buckermann musste sich anfangs gegen Dortmund in der ersten Hälfte einspielen, da Mathias Niesing und Emre Tuna fehlten. Doch der zweite Block war in der Offensive hellwach und schoss die Füchse immer wieder in Führung. Dortmund hielt mit und es stand nach der ersten Halbzeit 3:3. In der zweiten Hälfte fand der erste Block dann auch ins Spiel und beide Blöcke spielten einige schöne Kombinationen, die sie ebenfalls mit einem Tor abschlossen, sodass das Spiel 11:5 endete.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen Ennepetal. Anfangs spielte man überlegen. Daniel Stamm, der nach eininger Zeit sein Debüt gab, fügte sich gut in den zweiten Block ein und die Füchse spielten weiterhin gut. Jedoch folgte dann die zweite Hälfte, die Harald Harders hinterher zur „schlechtesten Hälfte der Saison“ kürte . Die Füchse rannten unnötig in Zweikämpfe, sodass man die Kontrolle über das Spiel aus der Hand gab. „Nicht meisterlich“- diese Worte sagten später alles aus, dennoch gewann man das Spiel mit 10:6.

Im Endeffekt spielten die Füchse eine hervorragende Saison, die mit dem Aufstieg am 8. Mai 2010 in Bielefeld gekrönt werden kann.

Bei der Pokalverleihung erhielt Kevin Buckermann den Pokal des Topscorers, Mathias Niesing den des besten Schiedsrichters und die Mannschaft natürlich den Meisterpokal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.