1.FBL Damen: Deutlicher Sieg in Bremen

Am 08.10. ging es für unsere Damen Bundesliga Mannschaft zum TV Eiche Horn nach Bremen.
Die Trainer Kevin und Ralf Buckermann konnten auf folgende Spielerinnen zurückgreifen:

(T) Daniela Strüngmann, Laura Göbel, Riana Mena König, Theresa Beppler-Alt, (C) Lena Best, Lea Hübel, Winona Jürgens, Jana Baccus, (T) Lena Baccus, Maren Graef, Lena Göbel, Jana Bornemann, Anne Scheunemann, Franziska Kallweit und Janika Willingmann

Die Füchsinnen starteten gut ins Spiel. Sie schnürten Bremen in der eigenen Hälfte ein und erspielten sich einige Torchancen. In der 5. Spielminute konnte Lena Best auf Vorlage von Winona Jürgens das 1:0 erzielen. In der Folge verpassten unsere Damen es allerdings das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Viele Chancen wurden liegengelassen, sodass Bremen weiter im Spiel blieb. Drei Sekunden vor der ersten Pause kam Bremen zum Abschluss. Der Ball wurde ungünstig abgefälscht und landete im Füchsetor. Trotz spielerischen Überlegenheit der Füchsinnen ging es nur mit 1:1 in die Pause.

Im zweiten Drittel schafften die Füchsinnen es den Schalter umzulegen. Die Kombination Best/Jürgens konnte die Füchsinnen mit drei Treffern in Front bringen. Zweimal fand Winona Jürgens nach Pass von Lena Best den Weg ins Tor, einmal war es umgekehrt. Die Füchsinnen hatten das Spiel nun komplett im Griff und zeigten viele schöne Kombinationen. Bremen gelang es kaum Entlastungsangriffe zu starten. Bis zur zweiten Pause konnte man das Ergebnis auf 8:1 hochschrauben. Lena Best fand zwei weitere Male erfolgreich den Weg ins Tor (Assists Winona Jürgens), außerdem trafen Jana Baccus (Vorlage Theresa Beppler-Alt) und Theresa Beppler-Alt.

Im letzten Drittel setze sich das Spiel genauso fort. Die Füchsinnen hatten dauerhaft den Ball, spielten einige schöne Angriffe und erzielten viele Tore. Es dauerte nur 23 Sekunden da konnte Franziska Kallweit mit der Rückhand das 9:1 markieren (Assist Lena Best). Nur 33 Sekunden später legte Laura Göbel nach. Sie konnte nach Pass von Lena Göbel einschieben. Nun spiegelte sich die Überlegenheit der Füchsinnen auch auf dem Scoreboard wider. Jana Bornemann (Assist Laura Göbel) konnte nur 15 Sekunden später per Fernschuss das 11:1 markieren. Das 12:1 von Lena Best (Vorlage Winona Jürgens) ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten (4. Minute). Jana Baccus (Vorlage Jana Bornemann), Lena Best, Lea Hübel (Assist Winona Jürgens) und Winona Jürgens (Assist Lena Best) sorgten letztendlich für einen 16:1 Endstand.

Mit den letzten beiden Dritteln können die Füchsinnen mehr als zufrieden sein. Nächste Woche Samstag im Heimderby gegen Bonn gilt es schon im ersten Drittel voll da zu sein. Anstoß ist am 15.10. um 15:30 Uhr in der Sporthalle Holzstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.