Füchse weiter an der Spitze

Die neuen Trikots wurden erfolgreich eingeweiht.

Am 27. Oktober stand für die Herrenmannschaft der Dümptener Füchse bereits das letzte Heimspiel des Jahres 2018 auf dem Programm. Zu Gast war mit der Floorballabteilung von Hannover 96 das aktuelle Schlusslicht der 2. Floorball Bundesliga Nord/West. Trotz der relativ eindeutigen Tabellenkonstellation durfte die Mannschaft aus Niedersachen nicht unterschätzt werden. Beim letzten Gastspiel der Hannoveraner in Mülheim verloren die Füchse noch in der Verlängerung, so sollten nun alte Rechnungen beglichen werden, um weiter die Liga anzuführen.

Für die Füchse im Einsatz waren:

Jannis Kempkes, Jan Niklas Buckermann, Julius Kaps, Kevin Buckermann (C), Anna-Lena Best, Jens Kürbis, Felix Grün, Tim Osterkamp, Timm Kempkes, Fabian Hehn, Winona Jürgens, Niklas Skalix und Till Reimer (G)

Von Beginn an waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft, jedoch nicht konsequent genug und in der einen oder anderen Situation etwas zu träge. Folglich nutzten die Hannoveraner eine Unaufmerksamkeit zur überraschenden Führung in der 9. Spielminute. Im weiteren Spielverlauf erspielten sich die Füchse mehrere gefährliche Torchancen, mussten jedoch bis zu 18. Spielminute auf den ersehnten Ausgleich warten (Timm Kempkes, Assist: Jens Kürbis). Mit dem ausgeglichenen Spielstand ging es in die erste Drittelpause.

Zurück auf dem Feld wirkten die Gastgeber nun noch konzentrierter und ließen der Mannschaft aus Hannover kaum Spielanteile. In der 24. Spielminute gelang es Julius Kaps auf Zuspiel von Jannis Kempkes die Füchse verdient in Führung zu bringen. Ausgebaut wurde diese in der 31. Minute durch Jens Kürbis, der durch Jan Niklas Buckermann in Szene gesetzt wurde. Fünf Minuten später war es dann Kevin Buckermann, der einen Abwurf von Goalie Till Reimer erfolgreich abschließen konnte. Kurz vor Ende des zweiten Drittels zappelte der Ball dann nochmal auf beiden Seiten im Netz. Zunächst baute Jan Niklas Buckermann auf Vorarbeit von Timm Kempkes die Führung der Füchse weiter aus, bevor Hannover zwei Sekunden vor der Pause den Anschlusstreffer zum 5:2 erzielte.

Mit einer drei-Tore-Führung ging es für die Gastgeber ins Schlussdrittel des letzten Heimspiels 2018.

Beide Mannschaften nahmen etwas Tempo aus dem Spiel, Tore fielen dabei trotzdem. Zunächst erzielte Kevin Buckermann sein zweites Tor des Tages (45. Min.), bevor Timm Kempkes ebenfalls zum zweiten Mal den gegnerischen Goalie bezwang (56. Min.). Zum Schluss netzte erneut Kevin Buckermann zum 8:2 Endstand ein (57. Min.). Nationalspieler Jan Niklas Buckermann sorgte für alle drei Vorbereitungen im Schlussdrittel.

Die Füchse überzeugten an diesem Nachmittag mit einer geschlossenen Teamleistung und hatten zu keinem Zeitpunkt die Kontrolle über das Geschehen auf dem Feld verloren. So ist der Sieg auch in dieser Höhe absolut verdient. Auf die Mülheimer wartet nun eine lange spielfreie Zeit, erst am 23. Dezember geht es zum letzten Saisonspiel des Jahres beim starken Aufsteiger Tollwut Ebersgöns nach Hessen.

(mhö)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.