U11 mit perfektem Saisonstart

dsc_0507

Zwei Spiele, zwei Siege lautet die Bilanz der Füchse vom ersten Regionalligaspieltag der neuen U11 Saison in Münster. Es spielten:
Jason Schulz (T), Tim Westenberger (K), Sergey Keiler, Nuria Guerbouj, Luis Erben, Luisa Best, Franziska Kallweit, Paul Tewes, Benedikt Große Düweler, Henri Heimbach und Julius Fröhlich.

Das erste Spiel der Saison wurde um 10 Uhr gegen den ASV Köln angepfiffen. Die jungen Füchse zeigten sofort, dass sie hier als Sieger vom Platz gehen wollten. Jedem Ball wurde hinterher gelaufen und auch nach vorne boten die Füchse gute Kombinationen an.
Bereits nach 2 gespielten Minuten konnte Sergey Keiler zum bejubelten 1:0 treffen. Auch danach bestimmten die Füchse das Spielgesehen. In Spielminute 8 war es erneut Sergey Keiler, der auf Vorlage von Julius Fröhlich traf. Bis zur Halbzeit kam ein weiteres Tor durch Tim Westenberger (Vorlage Nuria Guerbouj) dazu. Pausenstand war somit 3:0.
Nach der Pause hieß es weiter konzentriert bleiben und die gute Leistung schlussendlich auch belohnen. Das gelang den jungen Füchsen. Sergey Keiler (Vorlage Julius Fröhlich), Tim Westenberger und Nuria Guerbouj besorgten den 6:0 Endstand.

Benedikt Große Düweler (Mitte) schoss das entscheidene Tor gegen Bonn.
Benedikt Große Düweler (Mitte) schoss das entscheidene Tor gegen Bonn.

Im zweiten Spiel ging es gegen den letztjährigen Meister aus Bonn. Hochmotiviert und vom ersten Sieg des Tages beflügelt, gingen die kleinen Füchse ins Spiel. Es war ein hochspannendes, ein wenig hektisches Spiel. Es ging hin und her. Vor allem am Anfang hatten die Füchse den größeren Spielanteil, konnten ihre Bemühungen aber nicht belohnen. Jason Schulz, der auch heute mal wieder hervorragend hielt, rettete ein um den anderen Ball. 0:0 stand es zur Halbzeit.
Anfang der 2. Hälfte (3. Spieltminute) konnten die Füchse erstmals in Führung gehen. Henri Heimbach traf zum erlösenden 1:0. Doch wenig später kam ein Bonner im Füchseslot frei zum Schuss- 1:1. Doch die Füchse antworteten fast im Gegenzug- ein schöner Schuss von Benedikt Große Düweler fand den Weg ins Tor. 2:1! Jetzt hieß es Nerven behalten und bloß den erneuten Ausgleich verhindern. Es blieb bis zur letzten Sekunde spannend. Jason Schulz verhinderte zahlreiche Chancen des Gegners und auch die Füchse ließen weitere Möglichkeiten liegen. Am Ende retteten die Füchse das Spiel über die Zeit und gewannen knapp aber nicht unverdient mit 2:1.
Nach dem ersten Spieltag steht das junge Team nun an der Tabellenspitze. Bereits am 19.11., wenn es in Köln gegen Holzbüttgen und Roxel geht, kann diese Führung ausgebaut werden.

(lbe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.