Erstes Kräftemessen gegen den Aufsteiger

Am Sonntag mussten die Füchse zum Auswärtsspiel nach Hannover. Anders als in vergangenen Jahren warteten dieses Mal jedoch die Mustangs. Trainer Ralf Buckermann hatte folgende Spieler zu Verfügung:

Jannis Kempkes, Jan Niklas Buckermann, Julius Kaps, [C] Kevin Buckermann, Jens Kürbis, Felix Grün, Tim Osterkamp, Markus Jendrike, Georg Zentgraf, Maximilian Braun, Helmut Hobje, Jannik Weiß und [G] Till Reimer

Die Füchse spielten das erste Mal gegen die Hannover Mustangs, da die Hannoveraner neu in die Liga aufgestiegen sind. Im ersten Drittel konnte Hannover durch Maurice Keller in der achten Spielminute mit 1:0 in Führung gehen. In der zehnten Spielminute erhielt Mark Gaiduk eine zweiminütige Strafe wegen Stockschlags. Aus der Folgenden Überzahl konnten die Füchse nicht den gewünschten Ausgleich erzielen. Insgesamt stellte sich auch heute die altbekannte Überzahlschwäche ein. Jedoch konnten die Füchse durch Jens Kürbis auf Vorlage von Felix Grün den Ausgleich in der 13. Spielminute erzielen. Drei Minuten später konnten die Füchse ihre Führung auf 1:2 ausbauen (Tim Osterkamp, Assist: Julius Kaps). Zwei Minuten vor dem Ende des Drittels gelang Jan Niklas Buckermann auf Vorlage von Markus Jendrike das 1:3.

Im zweiten Drittel konnte Hannover durch Maurice Keller auf 2:3 verkürzen. Nach dem Folgenden Bully konnte Kevin Buckermann die Führung wieder auf 2:4 vergrößern. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: eine Minute später erzielte Raiko Krüger das 3:4. In der sechsten Spielminute des zweiten Drittels handelte sich Hauke Sander eine Fünfminutenstrafe für überhartem Körpereinsatz ein. Nicht schockierend, aber dennoch enttäuschend: Auch in den fünf Minuten in Überzahl gelang den Füchsen kein Tor. Kurz nach Ablauf der Strafe konnte Jan Niklas Buckermann jedoch die Führung wieder auf zwei Tore ausbauen. Nur fünfzehn Sekunden später folgte der Gegenschlag durch Maurice Keller.

Im letzten Drittel sollte es nochmal härter und intensiver werden. Zunächst konnten die Füchse wieder die alte Führung von zwei Toren herstellen (Jan Niklas Buckermann, Assist: Tim Osterkamp). Nach nur drei gespielten Minuten im letzten Drittel konnte Kevin Buckermann zum ersten Mal eine drei Tore Führung auf die Anzeige bringen. Mit neun verbliebenen Minuten konnte Jeffrey Keller auf 5:7 verkürzen. Kevin Buckermann verschwendete keine Zeit dem Gegentor nachzutrauern, sondern traf erneut zum 5:8. In der drittletzten Minute gelang es Markus Jendrike das 5:9 zu erzielen. Den Schlusspunkt setzte Jeffrey Keller mit dem 6:9.

Nach dem Rückschlag gegen Bremen sammelten die Füchse wichtige drei Punkte und halten damit Anschluss an die Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag müssen die Füchse nach Ebersgöns reisen. Dies ist bereits das erste Spiel der Rückrunde.

(nsk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.