Niederlage zum Saisonabschluss

Am 10.03.18 fand das letzte Spiel der laufenden Saison gegen den TV Eiche Horn Bremen statt, welches gleichzeitig auch das Abschiedsspiel von Jan Radomski und Martin Plaspohl auf Füchseseite darstellte. Am Ende auf Tabellenplatz 4 verpassen die Füchse den Einzug in die Play-Offs.

Für die Füchse liefen heute auf:

[T] Daniela Strüngmann, Matthias Böthgen, Jannis Kempkes, Jan Niklas Buckermann, Jan Radomski, [C] Kevin Buckermann, Jens Kürbis, [C] Felix Grün, Tim Osterkamp, Timm Kempkes, Marvin Höcker, Jannik Weiß, Julius Kaps, Martin Plaspohl, [T] Till Reimer

Im heutigen Spiel musste eine deutliche Leistungssteigerung her, wenn man gegen die Staffelsieger aus Bremen Punkte holen wollte.

Die Füchse starteten gut ins Spiel und machten es Bremen durch eine stabile Abwehrleistung schwer, gefährlich vor das Tor von Till Reimer zu kommen.
Doch auch Bremen stand hinten sicher und so gelang es keinem der beiden Teams im ersten Drittel ein Tor zu erzielen.

Im zweiten Drittel erwischte Bremen den besseren Start und konnte nach zwei Minuten durch Leon Schweiger in Führung gehen. Wenig später musste Jan Radomski für 2 Minuten auf die Strafbank, doch Bremen konnte die Chance nicht nutzen, um die Führung auszubauen.
Im weiteren Spielverlauf kamen beide Mannschaften zu Chancen, die die Goalies aber zu verhindern wussten. Erst in der 12. Spielminute gelang Kevin Buckermann der Ausgleich für die Füchse.
Wenig später musste derselbe für zwei Minuten auf die Strafbank, was Bremen zur erneuten Führung nutzen konnte.

Im letzten Drittel setzten die Füchse nochmal alles ins Spiel. Doch konnte eine erneute Überzahl nicht zum Ausgleich genutzt werden. Bremen stattdessen nutzte die Chance und erzielte das 3:1, während Tim Osterkamp wegen Stoßens auf der Strafbank verweilte. In der achten Spielminute gelang ihnen sogar das 4:1. Kurz darauf erhielt Bremen eine weitere Zeitstrafe, die Jan Niklas Buckermann auf Vorlage von Jens Kürbis zum 4:2 nutzen konnte.
Als Leon Schweiger durch überharten Körpereinsatz kurz darauf eine weitere Zeitstrafe für Bremen verursachte, lag der Anschlusstreffer in der Luft. Doch die Überzahl der Füchse war heute einfach nicht effizient genug. 20 Sekunden vor Schluss foulte der Bremer Noah Ehrenfried Kevin Buckermann und erhielt dafür eine zwei minütige Strafe. Kevin Buckermann ließ sich durch das Foul jedoch so sehr provozieren, dass er sich für eine grobe Unsportlichkeit eine rote Karte einhandelte. Mehr passierte nicht mehr und so verloren die Füchse auch das dritte Spiel in Serie.

Trotz der weiteren Niederlage zum Saisonabschluss war es eine vorzeigbare Leistung der Füchse gegen Spitzenreiter Bremen, denen nach dem Spiel nur noch zum ersten Platz zu gratulieren war.
Abschließend sei noch einmal Jan Radomski und Martin Plaspohl für ihren langjährigen Einsatz gedankt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.