U13 holt den NRW Meistertitel

Am 03.03.2018 fand der letzte und alles entscheidene U13 KF Spieltag in Mülheim a.d.Ruhr statt. Mit drei Punkten Vorsprung vor Bonn lagen die Füchse vor dem Spieltag auf Platz 1 in der Tabelle und wollten heute den Titel klar machen.

Die Trainer Lena Best und Julius Kaps konnten aus dem Vollen schöpfen. Es spielten:

[T] Luis Erben, Kai Lauenstein, Dominik Nguyen, Sergey Keiler, Carey Cornelia Müller, Vladislav Kuklya, Jonas Skalix, Julius Fröhlich, Nuria Guerbouj, Marisol Beitz, Jason Connor Schulz, Tim Westenberger, [C] Noah Schindlegger und Henri Heimbach.

Im ersten Spiel ging es gegen den Tabellenletzten aus Holzbüttgen. Die Füchse kamen nicht gut ins Spiel. Marisol Beitz konnte in der ersten Spielminute zwar bereits das 1:0 erzielen, doch Holzbüttgen brauchte lediglich 30 Sekunden um zu egalisieren.
Wenig später erzielte Kai Lauenstein die erneute Führung, doch wieder leistete sich die Abwehr Schwächen und Holzbüttgen glich aus. Als Noah Schindlegger neunzig Sekunden später zum 3:2 traf, hielt die Führung länger, doch die Füchse verpassten es den Vorsprung auszubauen. Fünf Minuten später erzielte Holzbüttgen den Treffer zum 3:3.
Die Füchse schienen alles andere als wach. Vorne wurden war gute Chancen kreiert, doch hinten stimmte die Konzentration einfach nicht.
Kai Lauenstein gelang in der 9. Spielminute das 4:3. Gefolgt vom wiederholten Ausgleich durch Holzbüttgen. Doch Marisol Beitz (Vorlage Noah Schindlegger) und Carey Müller wussten die passende Antwort und so ging es mit einem 2-Tore-Vorsprung in die Pause.

In der zweiten Hälfte spielten die Füchse konzentrierter und zeigten ihre gesamte Klasse. Zwar konnte Holzbüttgen kurz nach Anpfiff auf 6:5 verkürzen, danach stand die Abwehr aber sicher. Noah Schindlegger (2), Jason Schulz (2), Carey Müller und Dominik Nguyen sorgten letztendlich für einen 12:5 Sieg.

Nichtsdestotrotz musste im zweiten Spiel eine enorme Leistungssteigerung her, wenn die Füchse gegen Bonn bestehen wollten. Zwar hatte man noch immer drei Punkte Vorsprung, bei einer Niederlage aber hätte Bonn das bessere Torverhältnis und damit den Meistertitel.

Die Füchse begannen erneut schwach. Bereits nach 38 Sekunden stand es 0:2. Davon ließen sie sich aber nicht beeindrucken und glichen bis zur 9. Minute auf 2:2 aus. Torschützen waren Marisol Beitz und Noah Schindlegger (beide Vorlagen von Dominik Nguyen). Es war ein spannendes Spiel. Bonn gelang zwar der Führungstreffer zum 3:2, doch die Füchse gaben nicht auf und glichen durch Dominik Nguyen wieder aus, ehe Bonn schon wieder in Führung gehen konnte. Ein Eigentor führte zum 4:4 zur Pause.

In der zweiten Hälfte spielten die Füchse stark. Noah Schindlegger (2), Nuria Guerbouj und Marisol Beitz brachten bis zwei Minuten vor Schluss eine komfortable 8:4 Führung. Bonn konnte mit dem 8:5 kurz vor Schluss nichts mehr anrichten und so gehörte der Titel den Füchsen.

Ungeschlagen, mit 24 Punkten aus 8 Spielen und einem Torverhältnis von +49, qualifizieren sie sich für die Westmeisterschaft, die am 05. Mai ausgespielt wird und gleichzeitig die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft darstellt. Da die Füchse die DM ausrichten, ist die U13 zwar so oder so dabei, die Quali ist aber entscheidend für die Gruppenauslosung bei der Deutschen Meisterschaft und außerdem kann dort ein weiterer Titel errungen werden.
Topscorer der U13 NRW Liga ist am Ende mit 23 Toren und 9 Vorlagen Noah Schindlegger.

Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.