Damen ziehen ins Final4 ein

Zum dritten Mal in Folge ziehen die Füchsinnen ins Final4 ein

Zum dritten Mal in Folge hieß der Gegner der Damen am letzten Samstag FC Stern München. Nach zwei Siegen in der Liga ging es nun im Pokal um den Einzug ins Final4.

Auf die weite Reise nach München machten sich:
[T] Daniela Strüngmann, Corinna Elsemann, [C] Lena Best, Lena Göbel, Jana Baccus, Winona Jürgens, Marie Hu, Dimitra Schöpp, Sarah Hoymann, [T] Lena Baccus, Laura Göbel, Madelyn Castillo Lantigua, Dorit Melchert, Lara Kürbis und [T] Miriam Rustemeier.

Im ersten Drittel kamen beide Teams zu Chancen, konnten diese aber in nichts zählbares umwandeln. München überraschte mit offensiverem Angriffsspiel als noch in den letzten zwei Partien, doch die Defense der Füchse stand sicher.

Nach der Pause bekamen die Füchse das Spiel besser in den Griff und so war es Lara Kürbis, die die Füchse nach Vorlage von Corinna Elsemann mit 1:0 in Führung bringen konnte. Nun kreierten die Füchse viele Chancen, doch erneut hinderte eine schlechte Chancenverwertung die Füchse daran, das Ergebnis zu erhöhen. Und so sah München weiterhin seine Chance und setzte alles daran, den Ausgleich zu erzielen. Doch kurz vor der Pause gelang Lena Best nach Vorlage von Winona Jürgens der wichtige Treffer zum 2:0.

Im letzten Drittel musste München viel riskieren, um noch aufzuholen, sodass die Füchse mehr Raum nach vorne bekamen. Als Folge konnten die Füchse den Vorsprung weiter ausbauen und so erzielte Dorit Melchert in der siebten Minute nach Vorlage von Sarah Hoymann das 3:0. Zwei Minuten später machte Lena Best per Schlagschuss (Vorlage Madelyn Castillo Lantigua) den Sack zu. Marie Hu (Vorlage Laura Göbel) und erneut Lena Best sorgten letztendlich für einen deutlichen 6:0 Sieg.

Damit ziehen die Füchse zum dritten Mal in Folge ins Final4 ein. Am 17./18.03. geht es dann in Berlin um alles oder nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.